Ksenija Sidorova

"The Princess of Accordion"

Bildergalerie

Ksenija Sidorova
Ksenija Sidorova
Ksenija Sidorova
Biografie Pressetext

Ksenija Sidorova

Termine 2017/2018 auf Anfrage
6.-8. Juli 2018
17.-22. Dezember 2018
Was sich eigentlich in dem großen Zauberkasten verberge, den sie auf ihrem Rücken trägt? Diese Frage kennt die lettische Akkordeonistin Ksenija Sidorova zur Genüge. Und scherzt dann gerne mal: „Ein PC“ oder „eine Schreibmaschine“. Doch wer der jungen Virtuosin schon einmal lauschen durfte, ahnt, dass hier vielleicht wirklich Zauberkräfte wirken: So magisch wirkt ihr Ton, so wandlungsfähig der Ausdruck. Mit dem ganzen bunten Klangspektrum ihres Instruments von Bach bis Brahms, von Mozart bis Piazzolla brilliert die junge Künstlerin bei ihren Einspielungen und umjubelten Konzerten in London, Paris, Berlin oder München.
Eigens für Ksenija Sidorova maßgeschneiderte Arrangements von Bizets „Carmen“ beweisen die hohe Virtuosität dieser Ausnahmemusikerin. Das bei der Deutschen Grammophon im Sommer 2016 erschienene gleichnamige Album trotzt musikalischen Grenzen.
In Anlehnung an ihr kommendes Album mit vorwiegend russischer Literatur spielt sie auf Tournee ein Solo-Programm mit Werken u.a. von Moszkowski, Rachmaninow, Londonov, Schnittke und Piazzolla

Ksenija Sidorova, Akkordeon