Orchestre Philharmonique de Strasbourg


Bildergalerie

AA_Orchestre Philharmonique de Strasbourg @Marco Borggreve
AD_Marko Letonja-010@Pascal Bastien_octobre 2010
AD_Orchestre Philharmonique de Strasbourg_credit Marco Borggreve
Biografie Pressetext

Orchestre Philharmonique de Strasbourg

Termine ganzjährig auf Anfrage
10. bis 23. November 2019 (Tournee mit Francesco Tristano)
Seit Marko Letonja 2012 die Leitung des Orchestre Philharmonique de Strasbourg übernommen hat, ist es zu einem Klangkörper avanciert, der einerseits an seine fast 160-jährige Tradition mit einem ausgezeichneten Ruf anknüpft und andererseits eine neue Ära der Klangkultur präsentiert. Das 1994 zum „Orchestre national“ ernannte älteste Orchester Frankreichs konnte in den ersten zwei Spielzeiten unter Letonja in Strasbourg sowie auf europaweiten Tourneen mit Solisten wie Kit Armstrong, Mischa Maisky, Valentina Lisitsa, Ray Chen und Radovan Vlatkovic für neue Aufmerksamkeit bei Veranstaltern und Publikum sorgen. Dabei hat das Orchester seinen Rang als einer der führenden Klangkörper Frankreichs unterstrichen und das Publikum in den Konzertsälen von München, Wien, Basel, Ljubljana, Zagreb, Essen, Köln und Regensburg begeistert. Marko Letonja ist auch Chefdirigent und Artistic Director des Tasmanian Symphony Orchestra. Er gastierte u.a. an der Mailänder Scala, an der Deutschen Oper Berlin, an der Dresdner Semperoper und am Teatro dell’Opera in Rom und
stand mit symphonischen Programmen u.a. an den Pulten der Wiener Symphoniker, des Münchner Rundfunkorchesters und der Münchner Philharmoniker.

 

Einzelne Programme