Carmina Burana & Boléro

Janácek Philharmonie
Münchner Motettenchor

So., 9. Juli 2017
20:00 Uhr

Carmina Burana & Boléro
Janácek Philharmonie
Münchner Motettenchor

Preise:
€59 | 54 | 49 | 45 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • Carmina Burana & Boléro
  • Carmina Burana & Boléro
  • Carmina Burana & Boléro
  • Carmina Burana & Boléro
  • Carmina Burana & Boléro
Dvorák: Slawische Tänze op. 46 (Auswahl)
Ravel: Boléro
Orff: Carmina Burana

Gibt es einen eindrucksvolleren Choreinsatz als die Anrufung der Schicksalsgöttin zu Beginn von Carl Orffs „Carmina Burana“? Sicherlich hatte die launische Göttin einen besonders guten Tag erwischt, als sie dem Münchner Komponisten die Sammlung lateinischer Gedichte aus dem Kloster Benediktbeuern in die Hände spielte. Elektrisiert von den Rhythmen und der vokalreichen Musikalität der mittelalterlichen Vaganten- und Liebeslyrik sowie der Spott- und Trinkgesänge schuf Carl Orff aus den Texten sein Meisterstück: ein pulsierendes Klangfest voller Kraft und Daseinsbejahung, das jeden Zuhörer unmittelbar in seinen Bann zieht – und das sich stolz mit dem Titel „erfolgreichstes Chorwerk des 20. Jahrhunderts“ brüsten darf. Im ersten Teil des Konzerts im Brunnenhof der Residenz erklingen Maurice Ravels Boléro und eine Auswahl von Antonín Dvoráks berühmten Slawischen Tänzen. Zündende Klassik, aus der die Musiker der Janácek Philharmonie unter der Leitung von Heiko Mathias Förster im Verbund mit dem Münchner Motettenchor sprühende Funken schlagen.

Catalina Bertucci, Sopran
Cornel Frey, Tenor
Noel Bouley, Bariton

Münchner Motettenchor
Janácek Philharmonie
Heiko Mathias Förster, Leitung

Freie Sitzplatzwahl im Brunnenhof innerhalb der gebuchten Kategorie.
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Herkulessaal statt
(mit nummerierten Sitzplätzen).

Weitere Optionen