Magic!

Zauber der Illusion

So., 31. Dezember 2017
15:00 Uhr

Magic!
Zauber der Illusion

Weitere Termine
30. Dezember 2017, 19:30 Uhr
31. Dezember 2017, 18:00 Uhr
31. Dezember 2017, 21:00 Uhr
1. Januar 2018, 19:30 Uhr
2. Januar 2018, 15:30 Uhr


Preise:
€69 | 59 | 49 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • Magic!
  • Magic!
  • Magic!
  • Magic!
Silvestertage. Gute Vorsätze, sehnliche Wünsche und der Blick in die Kristallkugel: Die Uhren ticken anders am Ende eines alten und zu Beginn eines neuen Jahres. „Magic! Zauber der Illusion“ lebt von diesem ganz besonderen Gefühl. Wer sich das Staunen abgewöhnt hat, kann es bei dieser Show wieder lernen. Denn die Magier, die hier mit von der Partie sind, sind Meister ihres Fachs. Den Zeremonienmeister dieser magischen Nacht gibt Ed Alonzo, ein begnadeter Zauberkomödiant, der seine verblüffenden Tricks mit einer großen Portion Schusseligkeit einführt – nur um am Schluss die Sensation perfekt zu machen. In der Saison 2017/18 feiert die amüsant-fantastische Illusionsshow nach über 100 Vorstellungen im Prinzregententheater ihr 10-jähriges Jubiläum in München – und fährt dafür ihre besten und spektakulärsten Acts aus dieser einzigartigen Erfolgsgeschichte auf. Das Umwerfende an der Show ist nach wie vor, dass hier die unterschiedlichsten Zauberkünstler aufeinander treffen und so für jeden Geschmack etwas dabei ist: Vom charmant-nostalgischen Arno, der so manchen Vogel aus seinem Hut zaubert, bis hin zur dynamisch-actiongeladenen Show des Trios Magic Unlimited und vielen anderen – ausgelassene Komik und fesselnde Zauberkunst kitzeln die Lachmuskeln und lassen einen vor Staunen den Atem anhalten. Eine magische Gelegenheit, sich mal eben so ins Neue Jahr hinüberzaubern zu lassen …

„Magic! – Zauber der Illusion“:
Das Jubiläumsprogramm mit den Höhepunkten aus zehn Jahren
mit den Magiern und Zauberkünstlern
Ed Alonzo, Magic Unlimited, Miyoko Shida Rigolo, Patrick Lehnen,
Arno, Gaetano Triggiano und Les Chapeaux Blancs
Peer Langemak, Lichtdesign
Stefan Warmuth, Regie

Weitere Optionen