Mozarts Requiem

Münchner Motettenchor
Münchner Symphoniker

Mi., 2. Mai 2018
19:30 Uhr

Mozarts Requiem
Münchner Motettenchor
Münchner Symphoniker
David Reiland, Leitung

Preise:
€66 | 58 | 49 | 44 | 36 | 29

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

Mozarts Requiem

Mozart: Symphonie Nr. 40 g-moll KV 550
Mozart: Requiem d-moll KV 626

Unendlich vieles wurde in den letzten rund 220 Jahren über Mozart geschrieben, geforscht, gerätselt, auch auf Bühne und Leinwand
gebracht – und doch wird es wohl für immer ein Geheimnis bleiben: das Geheimnis hinter einem „Genie“, und auch die Frage nach der schier unvorstellbaren Energie, die jemand besessen haben muss, der in gerade einmal 36 Lebensjahren ein Gesamtwerk von solcher Größe und Schönheit hinterlässt. Auffällig ist, wie bei Wolfgang Amadeus Mozart sein persönliches Leben mit dem Werk in Verbindung stehen. So stellte etwa Nikolaus Harnoncourt in Bezug auf Mozarts letztes Opus fest: „Das Requiem wirkt auf mich wie eine zutiefst persönliche Auseinander-setzung“. Jene mythenumwobene Komposition, die er auf dem Sterbebett zu Papier brachte, steht im Zentrum eines Mozart-Schwerpunkts, den die Münchner Symphoniker Anfang Mai in der Philharmonie unter Leitung des belgischen Mozartspezialisten David Reiland zu Gehör bringen.

Münchner Symphoniker
Münchner Motettenchor
Talia Or, Sopran
Alyona Abramova, Alt
Peter Kirk, Tenor
Peter Cismarescu, Bass
David Reiland, Leitung

Weitere Optionen