Mozarts Requiem

Münchner Motettenchor
Münchner Symphoniker

Mi., 2. Mai 2018
19:30 Uhr

Mozarts Requiem
Münchner Motettenchor
Münchner Symphoniker
David Reiland, Leitung

Auch im Abo Münchner Symphoniker – Philharmonie Extra 2017/18

Preise:
€66 | 58 | 49 | 44 | 36 | 29

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

Mozarts Requiem

Mozart: Symphonie Nr. 40 g-moll KV 550
Mozart: Requiem d-moll KV 626

Der Faszination, die von diesem Werk ausgeht, kann sich keiner entziehen: Mozarts Requiem, an dem der Komponist noch auf dem Totenbett arbeitete, „geht einfach unter die Haut“, wie es Nikolaus Harnoncourt einmal sagte. Schon die blühende Legendenbildung rund um Auftrags- und Entstehungsgeschichte geben der Totenmesse seit je einen Anstrich des Rätselhaften, Geheimnisvollen. Erschütternd und berührend wirkt aber vor allem der abgrundtiefe Blick in eine leidende Seele, wie ihn Mozart in diesem wie in keinem anderen seiner Werke gewährt: Existenzielle Angst und Verzweiflung eines am Leben hängenden, Wut und Schrecken, aber auch Momente voller Zuversicht und beglückendem Trost finden unmittelbar Eingang in die letzte Komposition. Der Tod sei der „wahre, beste Freund des Menschen“ hatte Mozart wenige Jahre zuvor an seinen sterbenden Vater geschrieben. Dunkle Orchesterfarben beherrschen schon das Introitus des Meisterwerks, das die Münchner Symphoniker und der Münchner Motettenchor in der Philharmonie zur Aufführung bringen.

Münchner Symphoniker
Münchner Motettenchor
Talia Or, Sopran
Alyona Abramova, Alt
Peter Kirk, Tenor
Peter Cismarescu, Bass
David Reiland, Leitung

Weitere Optionen