Münchner Symphoniker

Louis Schwizgebel, Klavier
Christoph Altstaedt, Leitung

Fr., 22. Januar 2016
20:00 Uhr

Münchner Symphoniker
Louis Schwizgebel, Klavier
Christoph Altstaedt, Leitung

Preise:
€52 | 46 | 42 | 38 | 29

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
Rameau: Les Indes galantes
Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
Wagner: Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale aus „Tannhäuser“ (Pariser Fassung)
Mozart: Symphonie Nr. 31 D-Dur KV 297 „Pariser Symphonie“

Münchner Symphoniker
Louis Schwizgebel, Klavier
Christoph Altstaedt, Leitung

19.30 Uhr Präludium

Paris – Stadt der Liebe, der Haute Couture, des Vergnügens – und glanzvolle Musikmetropole, der Komponisten aller Zeiten verfielen. Um an der Seine zu reussieren, das wusste schon Mozart, brauchte es den „Effekt“. Ein „coup d’archet“, raketenhafte Aufwärtsläufe und Paukenwirbel sollten seiner Pariser Symphonie zum Erfolg verhelfen. Mit Peitschenknall, Jazzelementen und Zirkusluft weiß Ravels Klavierkonzert zu unterhalten. Schon zu Rameaus Zeiten waren galante Sujets groß in Mode. Wagner änderte seinen „Tannhäuser“ extra für Paris, erweiterte die Venusberg-Szene zum Bacchanal – und strich dafür das beliebte Ballett. Ein Skandal! Der Pianist Louis Schwizgebel kommt aus der französischen Schweiz und weiß schon deshalb um die richtige Mischung aus perfekter Technik, Eleganz und Esprit.

Gefördert durch die Stadtsparkasse München

Weitere Optionen