Münchner Symphoniker

Edgar Moreau, Violoncello
Kevin John Edusei, Leitung

Di., 18. Oktober 2016
20:00 Uhr

Münchner Symphoniker
Edgar Moreau, Violoncello
Kevin John Edusei, Leitung

Preise:
€54 | 48 | 44 | 38 | 29

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
Copland: Appalachian Spring
Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op. 129
Dvorák: Symphonie Nr. 7 d-moll op. 70

19.30 Uhr „Präludium“

Eine junge Generation US-amerikanischer Komponisten hatte es im 20. Jahrhundert endgültig satt, den tonangebenden Musen Europas zu lauschen. Man wollte mit eigener Stimme „in Landessprache“ sprechen. Saloons, Rodeos und der Wilde Westen hielten in der Musik Coplands stürmisch Einzug. Zu ihrer Ikone erhob die Avantgarde sein Ballett „Appalachian Spring“, das den Mythos vom Pionierund Siedlerleben feierte. Patriotisch hatte Dvorák bereits 60 Jahre zuvor seine 7. Symphonie in böhmische Klangfarben getaucht und dem Wunsch der Tschechen nach nationaler Einheit dramatischen Ausdruck verliehen. Als Solist gibt der 21-jährige Shootingstar Edgar Moreau seinen Einstand: beheimatet in Paris, künstlerisch zuhause inmitten romantischer Celloklänge von Schumann.

Münchner Symphoniker
Edgar Moreau, Violoncello
Kevin John Edusei, Leitung

Gefördert durch die Stadtsparkasse München

Weitere Optionen