Münchner Symphoniker

Chen Reiss, Sopran
Kevin John Edusei, Leitung

Mi., 10. Mai 2017
20:00 Uhr

Münchner Symphoniker
Chen Reiss, Sopran
Kevin John Edusei, Leitung

Preise:
€50 | 45 | 40 | 35 | 30 | 20

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
J. Strauß: Ouvertüre zu „Der Zigeunerbaron“
Berg: Sieben frühe Lieder
Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

19.30 Uhr „Gelbe Couch“

Zentrum der Habsburger Monarchie und kultureller Schmelztiegel: Im Wien der Jahrhundertwende blühten die Künste und Ideen und brachten ein wahres Stilkonglomerat widersprüchlichster Strömungen hervor. „Ha, seht, es winkt, es blinkt, es klingt“, heißt es im „Zigeunerbaron“: eine Schatztruhe voller Originalität, in der Csárdás und Walzerseligkeit, Mozartverehrung, Schmäh, Atonalität und spätromantisches Pathos ihren Platz fanden. Mahler vertonte in seiner 4. Symphonie gar zart-humoresk ein bayerisches Volkslied: „Der Himmel hängt voll Geigen“ – als wär’s ein Titel von Johann Strauß. Die israelische Sopranistin Chen Reiss bringt es mit ihrer wunderbar lyrischen Stimme zu Gehör. In der Geschichte ihrer Vorfahren verschmelzen ungarische, deutsche, türkische und syrische Traditionen.

Münchner Symphoniker
Chen Reiss, Sopran
Kevin John Edusei, Leitung

Gefördert durch die Stadtsparkasse München

Weitere Optionen