Münchner Symphoniker

Emmanuel Tjeknavorian, Violine
Kevin John Edusei, Leitung

Mi., 25. Oktober 2017
20:00 Uhr

Münchner Symphoniker
Emmanuel Tjeknavorian, Violine
Kevin John Edusei, Leitung

Weiterer Termin
26. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Auch im Abo Münchner Symphoniker – Zyklus A 2017/18

Preise:
€50 | 45 | 40 | 35 | 30 | 20

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
Zimmermann: Stille und Umkehr
Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
Schubert: Symphonie Nr. 7 h-moll D 759 „Unvollendete“ (fertig gestellt von Mario Venzago)

Ein ungeheurer Reichtum an Stimmungen und Farben begegnet dem Hörer in Johannes Brahms‘ Violinkonzert: Triumph und Wehmut, Bedrohliches und Lyrisches. Der Dirigent Hans von Bülow bezeichnete das Werk mit seinen technischen Schwierigkeiten als „eher gegen die Violine als für die Violine geschrieben“. Erstmals zu Gast bei den Münchner Symphonikern, kann der österreichische Violinist und Preisträger des „Internationalen Johannes Brahms Wettbewerbs“ Emmanuel Tjeknavorian mit diesem Meisterwerk gleich sein ganzes Können zeigen. Die Münchner Symphoniker unter Leitung ihres Chefdirigenten Kevin John Edusei spannen mit Schuberts „Unvollendeter“ einen kontrastreichen Bogen von der frühen Romantik bis hin zur musikalischen Avantgarde mit Bernd Alois Zimmermann und seinem 1970 komponierten und sehr in sich gekehrten Werk „Stille und Umkehr“.

Münchner Symphoniker
Emmanuel Tjeknavorian, Violine
Kevin John Edusei, Leitung

Gefördert durch die Stadtsparkasse München

Weitere Optionen