Münchner Symphoniker

Kevin John Edusei, Leitung

Mi., 20. Dezember 2017
20:00 Uhr

Münchner Symphoniker
Kevin John Edusei, Leitung

Auch im Abo Münchner Symphoniker – Zyklus A 2017/18

Preise:
€50 | 45 | 40 | 35 | 30 | 20

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

Münchner Symphoniker

Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 2
Kodály: Variationen über das ungarische Volkslied „Der Pfau flog“
Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Seit jeher steht die Volksmusik für ein heimatliches Genre, in welchem ländliche Idyllen und Szenerien in Ton und Bild gegossen werden. Die Besinnung auf das Ursprünglich liegt auch heute Trend. Für Liszt war die ungarische Volksmusik zeitlebens eine Quelle der Inspiration. Die Beliebtheit seiner „Ungarischen Rhapsodien“ drückt sich in zahlreichen Bearbeitungen aus: So ist die 2. Rhapsodie auch als „Cat Concerto“ aus dem Zeichentrickfilm „Tom & Jerry“ bekannt. Liszts Landsmann Kodály beherrscht nach Bartóks Worten „die Bauernmusik so vollkommen wie ein Poet“. Brahms’ zweite Symphonie „Pastorale“ reiht sich als musikalische Schilderung der blühenden Landschaften Kärntens in die volkstümliche, in diesem Fall alpenländische, Melodik ein.

Münchner Symphoniker
Kevin John Edusei, Leitung

Gefördert durch die Stadtsparkasse München

Weitere Optionen