Münchner Symphoniker

Olga Scheps, Klavier
Charles Olivieri-Munroe, Leitung

Do., 16. Mai 2019
19:30 Uhr

Münchner Symphoniker
Olga Scheps, Klavier
Charles Olivieri-Munroe, Leitung

Auch im Abo Philharmonie Extra

Preise:
€59 | 52 | 48 | 42 | 34 | 29

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Münchner Symphoniker
  • Münchner Symphoniker
Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
Dvorák: Symphonie Nr. 9 e-moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Die russische Pianistin Olga Scheps wurde bereits für ihr Debüt-Album „Chopin“ im Jahr 2010 vielfach ausgezeichnet und fortan als „Klavierpoetin“ (Süddeutsche Zeitung) gefeiert. Binnen weniger Jahre ist aus ihr eine ausdrucksstarke Künstlerin mit internationalem Renommee geworden, die mit facettenreichen Interpretationen des großen klassisch-romantischen Repertoires ebenso von sich reden macht wie mit ihrer Offenheit für musikalische Grenzgänge. Nun kehrt die gebürtige Moskauerin zurück zu den klassischen Wurzeln: Bei ihrer Interpretation von Beethovens 4. Klavierkonzert offenbart sich ihre trotz jungen Alters bereits ausgeprägte Gabe, tiefe Emotionalität mit kraftvoll-virtuoser Brillanz zu vereinen. Anschließend reisen die Münchner Symphoniker in die „Neue Welt“ von Dvořáks berühmter 9. Symphonie, entstanden 1905 während eines dreijährigen Amerika-Aufenthalts des tschechischen Komponisten.

Münchner Symphoniker
Olga Scheps, Klavier
Charles Olivieri-Munroe, Leitung

Weitere Optionen