Rotterdam Philharmonic Orchestra

Jan Lisiecki, Klavier
Yannick Nézet-Séguin, Leitung

Mo., 20. März 2017
20:00 Uhr

Rotterdam Philharmonic Orchestra
Jan Lisiecki, Klavier
Yannick Nézet-Séguin, Leitung

Auch in Abos Große Orchester, Schnupper-Abo

Preise:
€89 | 79 | 69 | 59 | 49 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

Rotterdam Philharmonic Orchestra

Bernstein: „On the Waterfront“ – Symphonische Suite
Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-moll op. 11
Dvorák: Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

„Er ist nicht nur Virtuose, er ist auch Poet“, pries Heinrich Heine den jungen Chopin. Schon mit 20 Jahren inspirierte dieser seine Zeitgenossen, verzauberte mit romantischen Virtuosen-Konzerten par excellence. Noch einmal fünf Jahre jünger war Jan Lisiecki, als er die „süßen Abgründe“ (Heine) der frühen Chopin’schen Klavierkonzerte für seine erste CD-Einspielung durchleuchtete. Eine unwiderstehlich natürliche Spielweise attestierte die internationale Presse dem früh Gereiften. Er fühle einfach eine große Anziehungskraft, die ihn von jeglichem Druck befreie, formulierte es der Kanadier mit polnischen Wurzeln. In seinem Chopin-Spiel vereinen sich Wärme und Esprit zu tiefempfundener Selbstverständlichkeit. Für solcherlei verströmte Jugend erhielt der heute 20-Jährige unter anderem den Gramophone Award als bester Nachwuchskünstler. Auch der zweite Protagonist des Abends ist in Kanada zu Hause: Yannick Nézet-Séguin hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der meist gefragten Dirigenten unserer Zeit aufgeschwungen, dessen Energie sich mit der Vielfalt seiner Einsatzgebiete immer weiter potenziert. Seit 2008 leitet der quirlige Maestro das bald 100 Jahre alte Rotterdam Philharmonic Orchestra und wurde außerdem zum Musikdirektor des Philadelphia Orchestra berufen.

Rotterdam Philharmonic Orchestra
Jan Lisiecki, Klavier
Yannick Nézet-Séguin, Leitung

Weitere Optionen