Bild
Mona Asuka Ott Klavier
© Marie Staggat
,
Isarphilharmonie

Münchner Symphoniker

Mona Asuka, Klavier

Informationen zur aktuellen Situation

Aufgrund der Einschränkungen im Rahmen der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung kann diese Veranstaltung bedauerlicherweise nicht wie geplant am 28. November 2021 stattfinden und muss daher abgesagt werden.

Neuer Termin: Das Konzert findet nun am Samstag, 23. Juli 2022 in der Isarphilharmonie statt. Beginn ist um 20 Uhr.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Sie den neuen Termin nicht wahrnehmen können, wenden Sie sich bitte per Mail an unser Kartenbüro unter tickets@muenchenmusik.de. Wir bitten um Verständnis, wenn die Beantwortung aufgrund des aktuell hohen Aufkommens einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

 


  • Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“ c-moll op. 62
  • Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73
  • Beethoven: Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Münchner Symphoniker
Mona Asuka, Klavier
Julian Rachlin, Leitung

Samstag, 23. Juli 2022

Isarphilharmonie
Tickets ab 31,90 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Mona Asuka Klavier
Mona Asuka © Marie Staggat

Als „Münchner Kindl“ spielte sie schon mit vier Jahren in der Münchner Residenz, mittlerweile ist Mona Asuka mehrfache Preisträgerin im Fach Klavier. Zupackender Überschwang wird der sympathischen Pianistin ebenso attestiert wie technische Perfektion und ein besonderes Gespür für die leisen Zwischentöne. An der Seite der Münchner Symphoniker wird sie ihre Kunstfertigkeit mit einem reinen Beethoven-Programm zum Ausdruck bringen.

Wenige Künstler, gleich welcher Profession, haben mit ihrem Œuvre einen derartigen Nachhall in der Welt der Kunst und bei ihrem Publikum gefunden wie das Genie aus Bonn. Sowohl das fünfte Klavierkonzert als auch die siebte Symphonie entstanden in der mittleren und zugleich produktivsten Schaffensphase des Komponisten. Sie gelten nicht nur als zwei der beliebtesten Werke der Konzertliteratur schlechthin, sondern auch als revolutionäre Kompositionen mit einem erheblichen Einfluss auf alles, was in ihrer jeweiligen Gattung nachfolgen sollte.

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München