Boston Symphony Orchestra

Kristine Opolais, Sopran
Andris Nelsons, Leitung


Rosenheimer Str.5
81667 München

So., 8. Mai 2016
20:00 Uhr

Boston Symphony Orchestra
Kristine Opolais, Sopran
Andris Nelsons, Leitung

Preise:
€159 | 139 | 119 | 99 | 79 | 59

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Boston Symphony Orchestra
  • Boston Symphony Orchestra
Schostakowitsch: „Hamlet“ – Suite aus der Bühnenmusik op. 116a
Rachmaninow: „Zdes’ khorosho“ („Wie schön ist’s hier!“) op. 21/7
Tschaikowsky: „Tatjanas Briefszene“ aus „Eugen Onegin“
Debussy: La Mer
Ravel: La Valse

Das muss Liebe auf den ersten Blick gewesen sein: 2011 gab Andris Nelsons sein Debüt beim Boston Symphony Orchestra, zwei Jahre später schon präsentierte der traditionsreiche Klangkörper ihn als neuen Chefdirigenten. Die Berufung unterstreicht einmal mehr, welch herausragenden Ruf der Lette derzeit in der Musikwelt genießt, egal ob an Konzert- oder Opernhäusern. „Immer wenn ich ihn habe dirigieren sehen, hat er ein wahres Feuerwerk der Intensität entfesselt“, schrieb der New Yorker Kritikerpapst Alex Ross: „Ein echtes Ganzkörper-Musik-Erlebnis“. Beste Voraussetzung dafür, dass nun auch die Bostoner häufiger den Weg nach München finden, liegt ihr letztes Gastspiel doch bereits 18 Jahre zurück. Als Solistin mit dabei: Nelsons’ prominente Ehefrau Kristine Opolais.

Boston Symphony Orchestra
Kristine Opolais, Sopran
Andris Nelsons, Leitung

Weitere Optionen