Kammerorchester Basel

Claire Huangci, Klavier
Marc Bouchkov, Violine


Prinzregentenplatz 12
81657 München

So., 29. März 2020
15:30 Uhr

Kammerorchester Basel
Claire Huangci, Klavier
Marc Bouchkov, Violine
Howard Griffiths, Leitung

Auch im Abo Abo C: Prinze um halb 4

Preise:
€72 | 64 | 48 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Kammerorchester Basel
  • Kammerorchester Basel
Mendelssohn: Streichersymphonie Nr. 10 h-moll
Mendelssohn: Konzert für Violine, Klavier und Streichorchester d-moll
Dvořák: Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22

Das Kammerorchester Basel mit seinem lebendigen, historisch orientierten Klangbild, versteht Musik als „die direkte Sprache der Leidenschaften“. Diese blühen freilich in Hülle und Fülle in Antonín Dvořáks wolkenlos-zarten Streichermelodien und erst recht im schwungvollen Jugendwerk Felix Mendelssohn Bartholdy. Voller Lust an klangsinnlich, flirrender Bewegung schrieb der 16-Jährige seine Streichersymphonie in h-moll und präsentierte sie vor Selbstbewusstsein strotzend im Rahmen der Sonntagsmusiken in der elterlichen Berliner Residenz. Noch früher entstand das Doppelkonzert für Violine und Klavier, das mit seinen originellen Ideen gleich zwei Solisten Gelegenheit zu voller Entfaltung bietet. Die Pianistin Claire Huangci und der Geiger Marc Bouchkov dürfen hier glänzen und zeigen, wie man technische Perfektion, Temperament und subtile Gestaltungskraft auf einen Nenner bringt. Auch sie haben ihre Karrieren früh begonnen: der belgische Violinist als Sprössling einer Geigen-Familie, die Amerikanerin mit nur 11 Jahren am Curtis Institute of Music in Philadelphia.

Kammerorchester Basel
Marc Bouchkov, Violine
Claire Huangci, Klavier
Howard Griffiths, Leitung

Weitere Optionen