London Philharmonic Orchestra

Seong-Jin Cho, Klavier
Robin Ticciati, Leitung


Rosenheimer Str.5
81667 München

Mo., 16. März 2020
20:00 Uhr

London Philharmonic Orchestra
Seong-Jin Cho, Klavier
Robin Ticciati, Leitung

Preise:
€99 | 89 | 79 | 69 | 59 | 49

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • London Philharmonic Orchestra
  • London Philharmonic Orchestra
Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
Dvořák: Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Wer den Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau gewinnt, war in der Regel gerade noch ein Nachwuchsmusiker und steht plötzlich in einer Reihe mit Martha Argerich, Maurizio Pollini oder Krystian Zimerman, deren Weltkarrieren dort begonnen hatten. Der Pianist Seong-Jin Cho hat den Wettbewerb 2015 für sich entschieden – als erster koreanischer Sieger löste er in seiner Heimat einen wahren Klassikboom aus. Auch international hat sich der 25-Jährige zu einem der meist gefragten Pianisten entwickelt. Die Süddeutsche Zeitung beschrieb sein Spiel als „verinnerlicht, eben nicht vordergründig“ und „leidenschaftlich“. Mittlerweile gastiert Cho mit zahlreichen der weltweit besten Orchester, darunter die Berliner Philharmoniker oder das London Philharmonic Orchestra. Mit letzterem kommt Seong-Jin Cho im März 2020 nach München. Auf dem Programm: Beethovens viertes Klavierkonzert, dessen Mittelsatz Robert Schumann einst das „groß-geheimnisvolle Adagio“ nannte.

London Philharmonic Orchestra
Seong-Jin Cho, Klavier
Robin Ticciati, Leitung

Weitere Optionen