Magic!

Zauber der Illusion


Prinzregentenplatz 12
81657 München

Fr., 3. Januar 2020
15:30 Uhr

Magic!
Zauber der Illusion

Weitere Termine
30. Dezember 2019, 19:30 Uhr
31. Dezember 2019, 15:00 Uhr
31. Dezember 2019, 18:00 Uhr
31. Dezember 2019, 21:00 Uhr
1. Januar 2020, 19:30 Uhr


Preise:
€69 | 59 | 49 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Magic!
  • Magic!
  • Magic!
  • Magic!
Die internationale Elite der Magier-Zunft trifft zum Jahreswechsel erneut im Prinzregententheater zusammen, um das Publikum das Staunen zu lehren. In einem neuen Programm zeigt sie, wie vielfältig ihre Kunst ist, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. So werden die Künstler auch diesmal die Gelegenheit nutzen, neue atemberaubende Tricks und außergewöhnliche Spezialeffekte zu präsentieren. Xavier Tapias lässt die ungewöhnlichsten Gegenstände lebendig werden, während Jimmy Delp in seinem „Magic Cartoon“ Verblüffendes und Komisches vereint. Zu einer wahren Meisterschaft in der Königsdisziplin Großillusion hat es Christian Farla gebracht: Dank aufwändiger Szenerie und spektakulärer Pyrotechnik strahlt in seinen Auftritten der Glanz der Magie und des Glamours. Mit speziellen Lasereffekten und Manipulationen begeistert Jerry Pilar, und Marcel Kalisvaart rückt die Nacht in den Mittelpunkt seiner Zauberei: Der Illusionist erzählt eine magische Geschichte voller Verwandlung und lässt so eine fantastische Welt jenseits aller Realität entstehen. Den Zeremonienmeister dieses magischen Programms gibt erneut Ed Alonzo, ein begnadeter Zauberkomödiant, der seine verblüffenden Tricks mit einer großen Portion Schusseligkeit einführt – nur um am Schluss die Sensation perfekt zu machen. Und wenn man sich noch so sehr bemüht, dahinter zu kommen: Perfekte Illusion bleibt das bestgehütete Geheimnis der Welt.

Das neue Programm mit den Magiern und Zauberkünstlern Ed Alonzo, Christian Farla, Jimmy Delp, Marcel Kalisvaart, „Laserman“ Jerry Pilar und Xavier Tapias
Peer Langemak, Lichtdesign
Stefan Warmuth, Regie

Weitere Optionen