Moskauer Philharmoniker

George Li, Klavier
Yuri Simonov, Leitung


Rosenheimer Str.5
81667 München

So., 2. Februar 2020
15:00 Uhr

Moskauer Philharmoniker
George Li, Klavier
Yuri Simonov, Leitung

Auch im Abo Sonntag um 3

Preise:
€78 | 70 | 62 | 54 | 46 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Moskauer Philharmoniker
  • Moskauer Philharmoniker
Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23
Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 h-moll op. 74 „Pathétique“

Eine so temporeiche und dabei glasklare Interpretation der Akkordkaskaden, Sprünge und Läufe in Peter I. Tschaikowskys erstem Klavierkonzert habe er noch selten gehört, staunte ein Musikkritiker der New York Times über das Klavierspiel von George Li. Der 23-jährige Künstler zählt zu den Lieblingen von Fachwelt und Publikum gleichermaßen, seit er sich – unter anderen mit diesem leichthändig gespielten Klavier-Schwergewicht – 2015 den zweiten Preis beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau sicherte. Genau diese kraftvolle Brillanz müsse der Komponist im Ohr gehabt haben, schrieb ein anderer Rezensent. Erstaunlicherweise kam Tschaikowskys Werk 1875 am gleichen Ort zur Uraufführung, an dem auch Li als Sohn chinesischer Einwanderer das Licht der Welt erblickte und seinen mit hochrangigen Auszeichnungen gespickten Erfolgsweg begann: im amerikanischen Boston. Der Komponist war in seiner russischen Heimat und insbesondere bei Freund und Mentor Nikolai Rubinstein mit seinem Jahrhundertwerk zunächst durchgefallen. So musste das heute wohl beliebteste Klavierkonzert erst in die USA emigrieren, bevor es seinen phänomenalen Siegeszug um die Welt antrat.

Moskauer Philharmoniker
George Li, Klavier
Yuri Simonov, Leitung

Weitere Optionen