Orchestra Filarmonica della Scala

Nikolaj Szeps-Znaider, Violine
Riccardo Chailly, Leitung


Rosenheimer Str.5
81667 München

Di., 5. Mai 2020
20:00 Uhr

Orchestra Filarmonica della Scala
Nikolaj Szeps-Znaider, Violine
Riccardo Chailly, Leitung

Preise:
€129 | 119 | 109 | 89 | 69 | 49

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Orchestra Filarmonica della Scala
  • Orchestra Filarmonica della Scala
Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

Seines Zeichens einer der erfolgreichsten Geiger seiner Generation: Der gebürtige Däne Nikolaj Szeps-Znaider ist seit einiger Zeit auch als Dirigent in den großen Konzertsälen zu Hause, um seinem nimmermüden Forschergeist musikalische Nahrung zu bieten. Und sagt über die zwei Gesichter seiner Musikerexistenz: „Ich habe Mitleid mit den Solisten, wenn ich dirigiere. Und wenn ich spiele, denke ich, der arme Dirigent!“ Um diesen muss man sich bei Szeps-Znaiders Münchner Auftritt wahrlich keine Sorgen machen, handelt es sich doch um keinen Geringeren als Riccardo Chailly. Seit 2015 ist der in Mailand geborene frühere Chefdirigent des Leipziger Gewandhausorchesters nun Musikdirektor des Teatro alla Scala und somit auch des Orchestra Filarmonica della Scala. Der Klangkörper wurde 1982 von Claudio Abbado mit Musikern des Opernorchesters gegründet, um symphonisches Repertoire zu erarbeiten. Mit einem Programm zweier Meilensteine des Konzertrepertoires huldigt es mit Beethoven nun jenem Meister, über den Chailly schlichtweg sagt: „Er ist der Größte!“ (Die Welt).

Orchestra Filarmonica della Scala
Nikolaj Szeps-Znaider, Violine
Riccardo Chailly, Leitung

Weitere Optionen