Orchestre National de France

Julia Fischer, Violine
Emmanuel Krivine, Leitung


Rosenheimer Str.5
81667 München

So., 19. Januar 2020
19:00 Uhr

Orchestre National de France
Julia Fischer, Violine
Emmanuel Krivine, Leitung

Auch im Abo Bravissimo

Preise:
€99 | 89 | 79 | 59 | 49 | 39

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • Orchestre National de France
  • Orchestre National de France
  • Orchestre National de France
Debussy: „Prélude à l’après-midi d’un faune“
Prokofjew: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19
Rimski-Korsakow: „Scheherazade“ op. 35

Ein von morgens bis in die Abendstunden durchgetakteter Tag mache sie glücklich, sagt die Geigerin Julia Fischer. „Zuhause habe ich ein strenges Zeitmanagement gelernt.“ Wie sonst hätte die gebürtige Münchnerin all das schaffen können, was sie in ihrem Leben bereits angepackt und erreicht hat, meist bedeutend früher als alle anderen: erster Geigen- und Klavierunterricht mit drei Jahren, im Alter von neun Jahren Jungstudentin bei Ana Chumachenco an der Münchner Musikhochschule, als 17-Jährige bereits über 50 Konzerte jährlich und mit nur 22 Jahren jüngste Professorin Deutschlands. Sehr früh feierte sie auch ihr CD-Debüt: In der Einspielung von Prokofjews erstem Violinkonzert kündigte sich schon vor
15 Jahren die heutige Brillanz der Geigerin an: ihr konzentrierter, makelloser Ton, ihre sangliche Anmut und mitreißende Virtuosität. Das Orchestre National de France unter der Leitung seines Chefdirigenten Emmanuel Krivine platziert das (für Geiger) als „tour de force“ beschriebene Solokonzert passend in die Mitte eines französisch-russischen Konzertabends.

Orchestre National de France
Julia Fischer, Violine
Emmanuel Krivine, Leitung

Weitere Optionen