musicAeterna der Oper Perm

Hélène Grimaud, Klavier
Teodor Currentzis, Leitung

Di., 8. Oktober 2019
20:00 Uhr

musicAeterna der Oper Perm
Hélène Grimaud, Klavier
Teodor Currentzis, Leitung

Auch in Abos Große Orchester, Pianissimo

Preise:
€139 | 129 | 119 | 99 | 79 | 59

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

  • musicAeterna der Oper Perm
  • musicAeterna der Oper Perm
Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
Prokofjew: Musik zum Ballett „Romeo und Julia“ op. 64

Eigenwillig – freilich im allerpositivsten Sinne –, dieses Attribut trifft wohl auf beide Künstlerpersönlichkeiten gleichermaßen zu, die sich in der Philharmonie zu einem französisch-russischen Programm zusammenfinden: Auf den griechisch-russischen Dirigenten Teodor Currentzis wie auch auf Hélène Grimaud, jene Französin, die sich neben ihrer exzeptionellen, mittlerweile beinahe drei Jahrzehnte umspannenden Weltkarriere als Pianistin auch als Tierschutz- und Menschenrechtsaktivistin sowie Autorin einen Namen gemacht hat. Ihre Herangehensweise an Musik ist geprägt von funkensprühender Sinnlichkeit, interpretatorischer Individualität und Virtuosität in allerhöchstem Maße. Ravels spätes Klavierkonzert in G-Dur, das der Komponist selbst „leicht und brillant“ und in Anlehnung an Mozart konzipierte, steht bei ihrem gemeinsamen Auftritt in der Philharmonie in reizvollem Gegensatz zum leidenschaftlichen Bad der Gefühle, das Prokofjews Ballettmusik zu „Romeo und Julia“ verspricht.

musicAeterna der Oper Perm
Hélène Grimaud, Klavier
Teodor Currentzis, Leitung

Weitere Optionen