Breakin' Mozart

Klassik meets Breakdance
DDC Dancefloor Destruction Crew & Christoph Hagel

Bildergalerie

AD_Breakin Mozart flownmary_BM_U2A0931_mittel
AD_Breakin Mozart flownmary_BM_U2A1133_mittel
AD_Breakin Mozart flownmary_BM_U2A1572_mittel
Breakin Mozart 615 x 400
Biografie Pressetext

Breakin' Mozart

Termine ganzjährig auf Anfrage
Dass Wolfgang Amadeus Mozart ein ziemlich exzentrischer und „schräger“ Zeitgenosse gewesen sein muss, wissen wir spätestens seit dem Film-Hit „Amadeus“. Rasend schnell und randvoll mit kreativer Energie dürfte er gelebt haben, sonst hätte er wohl kaum diese unendliche Fülle genialer Meisterwerke in so kurzer Zeit erschaffen können. Bei Ausnahmegenies wie Mozart fragt man sich gern, was für ein Künstler er wohl wäre, würde er heute und mitten unter uns leben. Mit Sicherheit wohl ein rebellischer, frecher, mutiger… Diesem reizvollen Gedankenspiel ist der Regisseur, Dirigent und Musikproduzent Christoph Hagel gefolgt und kam darüber auf die Idee zu einem der erfolgreichsten Crossover-Projekte der letzten Jahre. Hagel spielt Mozart im Original live am Klavier und es erklingen Orchesterversionen und moderne HipHop-Bearbeitungen - wummernde Technobeats fehlen ebenso wenig wie Funky Mozart und Rocking Amadeus. Sogar die berühmten Koloraturarien der Königin der Nacht aus der Zauberflöte erklingen live gesungen zu einem Feuerwerk mit Breakdance, bei dem die preisgekrönten Tänzer der Dancefloor Destruction Crew DDC ihr choreographisches Können zeigen.

„Zu erleben ist ein verblüffend harmonisches Ineinandergreifen der Kulturen, Klänge und Bewegungen“, schrieb die Berliner Zeitung.

DDC Dancefloor Destruction Crew, Tanz & Choreografie
Christoph Hagel, Regie & Klavier