Pretty Yende & Münchener Kammerorchester

Mozart und Rossini

Bildergalerie

AD_Yende-Pretty-CREDIT-Kim-Fox-1024x683
AD_Yende_Pretty_PRPhoto2_Credit_KimFox
Pressetext

Pretty Yende & Münchener Kammerorchester

Tournee 13. bis 24. Mai 2020
Das ist eine Karriere, die ihresgleichen sucht: Der Südafrikanerin Pretty Yende gelang das Kunststück, beim 28. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb 2009 in Wien den ersten Preis in allen Kategorien zu gewinnen – und das mit erst 24 Jahren! Es folgten Siege beim Montserrat Caballé-Wettbewerb, beim „Vincenzo Bellini International Competition“, bei Placido Domingos „Operalia Competition“ und 2017 die Auszeichnung mit dem Echo Klassik Preis als Nachwuchskünstlerin des Jahres.
Mit Anfang 30 ist Pretty Yende heute auf den großen Bühnen der Welt unterwegs: 2010 gab sie ihr Europa-Debüt in Riga als Micaëla in Bizets Carmen, Engagements in Mantua, Oslo und an der Mailänder Scala folgten. Zwei Monate nach dem sensationellen New York-Debüt an der Met 2013 begeisterte sie als fulminante Einspringen für Cecilia Bartoli bei Rossinis „Le comte Ory“ am Theater an der Wien. Paris, Berlin, Barcelona, Los Angeles und Zürich waren einige der weiteren Stationen. Bedenkt man, dass Pretty Yende erst im Teenageralter zufällig durch eine Fernsehwerbung auf Opernmusik aufmerksam wurde, könnte man ihren Werdegang beinahe für ein modernes Märchen halten.
Die ganze Welt bejubelt sie für ihr volles, seidiges Soprantimbre, das sich in ihrer meisterhaften Stimmführung so einfühlsam und sinnlich entfaltet, ebenso für ihre charismatische Bühnenpräsenz. Mit dem Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Clemens Schuldt und Arien von Mozart und Rossini wird Pretty Yende im Mai 2020 auf Tournee gehen.

Arien und Orchesterwerke von Mozart und Rossini

Pretty Yende, Sopran
Münchener Kammerorchester
Clemens Schuldt, Leitung