Wiener Blut

Symphonieorchester der Volksoper Wien, Leitung: Jochen Rieder

Bildergalerie

Biografie Pressetext

Wiener Blut

7. bis 20. Februar 2019
August 2019
Für seine neue CD und die daran anknüpfende Tournee begibt sich Jonas Kaufmann mit Wiener Arien und Liedern auf eine fast 100jährige Zeitreise. Dass Wien seit Jahren immer wieder zur Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität gekürt wird, hat vordergründig etwas mit politischen, sozialen, wirtschaftlichen sowie Umweltfaktoren zu tun. Was aber hinter diesen Faktoren steckt, das sind und waren natürlich die Wiener selbst. Sie machen das besondere Lebensgefühl dieser Stadt aus, das geprägt ist vom unwiderstehliche Charme des Wiener Dialekts, dem Wiener Schmäh mit seiner Ironie und dem besonderen Humor, von der Leichtigkeit des Dreivierteltakts im Wechsel mit einem charmanten Augenzwinkern. So reicht auch das Repertoire dieses Tourneeprogramms von gefühlvollen Operettenarien der Belle Epoque wie Johann Strauß‘ „Komm in die Gondel“ sowie Melodien von Emmerich Kálmán und Franz Lehár über schwungvolle Robert Stolz Lieder wie „Im Prater blüh‘n wieder die Bäume“ bis hin zu jüngeren Evergreens von Peter Alexander. Als guter Kenner der Wiener und einfühlsamer Sänger mit unzähligen Stimmfarben wird Jonas Kaufmann die Facetten der Wiener Seele beleuchten und zum Klingen bringen. Freuen Sie sich auf unvergessene Arien und Lieder, Wiener Schmäh mit einer Portion Schlagobers vom Symphonieorchester der Wiener Volksoper.

Wiener Operetten, Arien und Lieder

Jonas Kaufmann, Tenor
Symphonieorchester der Volksoper Wien
Jochen Rieder, Leitung

 

Einzelne Programme