Bild
Karl Bartos
 bis ,
Prinzregententheater

Karl Bartos: Das Cabinet des Dr. Caligari

Robert Wienes Stummfilmklassiker von 1920 mit neuer Filmmusik, komponiert und zur Aufführung gebracht von ex-Kraftwerk-Musiker Karl Bartos

Samstag, 2. November 2024

Prinzregententheater
Tickets ab 53,90 €

Samstag, 15. Februar 2025

Prinzregententheater
Tickets ab 53,90 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Karl Bartos: Das Cabinet des Dr. Caligari
Karl Bartos © Thomas Ecke

„Ein Urknall der Popkultur“, schreibt die Süddeutsche Zeitung und meint damit Karl Bartos Neuvertonung des Stummfilmklassikers „Das Cabinet des Dr. Caligari“. Der Psychothriller von Robert Wiene aus dem Jahr 1920 ist ein absoluter Klassiker. „Kraftwerk“-Legende Karl Bartos hat sich besonders intensiv mit diesem Meilenstein der Filmgeschichte auseinandergesetzt und ihm ein neues, experimentell interpretiertes Klanggewand geschneidert. Die Uraufführung fand im Februar 2024 statt, die Süddeutsche Zeitung urteilt: „Ein Kracher, der die Alte Oper in Frankfurt beben lässt.“

Mit seinem Partner Mathias Black spielt und steuert Bartos punktsynchron zur digital restaurierten Film-Fassung in 4K-Auflösung seine Filmmusik. Wichtigstes Ausdrucksmittel ist der zeitlose Klang des Orchesters, synthetisch hergestellt und elektronisch moduliert. Wir hören Melodien in der Bach’schen Tradition des Barockzeitalters und der reinen Klassik Mozarts, aber auch Dissonanzen eines Arnold Schönberg sowie das metrische Spiel von Igor Strawinsky und Philip Glass. Außerhalb der klassischen Tradition gibt es die volkstümlichen Bricolage-Klänge der Drehorgel auf dem Jahrmarkt, Revers-Tape-Effekte und Klänge, die bestens zu einem Kraftwerk-Album der klassischen Ära passen würden.

Mehr dazu in diesen Artikeln der Süddeutschen Zeitung:

Zum Artikel „Urknall der Popkultur" (17.11.2023)

Zum Artikel „Was für ein Triumph" (18.02.2024)

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München