Bild
Sheku Kanneh-Mason
© Jake Turney
,
Prinzregententheater

Camerata Salzburg

Sheku Kanneh-Mason, Violoncello

  • Haydn: Symphonie Nr. 27 G-Dur Hob. I/27
  • Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur Hob. VIIb/2
  • Mozart: Divertimento Nr. 17 D-Dur KV 334

Camerata Salzburg
Sheku Kanneh-Mason, Violoncello

Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Abo B: Klassik im Prinze

Montag, 19. Dezember 2022

Prinzregententheater
Tickets ab 46,20 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Sheku Kanneh-Mason
Sheku Kanneh-Mason © Jake Turney

„Die Seele der Kammermusik“ ist das zentrale Element des Camerata-Klanges. „Jeder Musiker für sich unterstellt sich dem höheren Ziel und bleibt sich als Individuum trotzdem treu. Jeder einzelne trägt Verantwortung für die Interpretation, das Volumen, den Rhythmus, die Feinheiten, den Klang“, so beschreibt sich die Camerata Salzburg, eines der führenden Kammerorchester weltweit, selbst. Das Ensemble eröffnet den Abend mit Haydns Symphonie Nr. 27 und beschließt ihn mit Mozarts Divertimento in D-Dur – Werke zweier Komponisten, die die Klassik maßgeblich prägten. Der Einfluss des 26 Jahre jüngeren Mozarts wird besonders in Haydns zweitem Cellokonzert spürbar. Zwei Jahre vor der Entstehung des Werks hatte er Mozart kennengelernt und sich mit ihm zum gemeinsamen Quartettspiel getroffen – es wuchs eine väterlich-freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden Komponisten.

Interpretiert wird das Konzert von Sheku Kanneh-Mason. Von engen familiären musikalischen Beziehungen kann er ein Lied singen, beziehungsweise spielen. Der junge britische Cellist wuchs mit sechs Geschwistern auf und spielte mit ihnen Hausmusik auf hohem Niveau. Längst hat er sich aus dem Image des Royal-Wedding-Cellisten herauskonzertiert und glänzt international als Solist mit authentischen, mitreißenden Interpretationen. „Die Natürlichkeit, mit der Sheku Kanneh-Mason etablierte Konzertstrukturen aufbricht“, schreibt BR-Klassik, ist „für viele bestechend. Seine Musik interessiert ein Publikum, das weit größer ist, als das übliche“.

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München