Bild
Figaro
© Schlösserverwaltung Bayern
 bis ,
Cuvilliés-Theater

Die Hochzeit des Figaro

Kammeroper München

Opera buffa in vier Akten in deutscher Textfassung
Eine Produktion der Kammeroper München

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

Solisten und Orchester der Kammeroper München
Johanna Soller, Musikalische Leitung
Alexander Krampe, Arrangement
Maximilian Berling, Regie
 

Dienstag, 27. Dezember 2022

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Mittwoch, 28. Dezember 2022

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Donnerstag, 29. Dezember 2022

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Freitag, 30. Dezember 2022

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Sonntag, 1. Januar 2023

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Montag, 2. Januar 2023

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Dienstag, 3. Januar 2023

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Mittwoch, 4. Januar 2023

Cuvilliés-Theater
Tickets ab 24,20 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

Das Cuvilliés-Theater verkörpert das Herzstück der Münchner Residenz und zählt zu den schönsten Theatern Europas. 
Die Uraufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Idomeneo“ im Jahr 1781 war nur einer der Höhepunkte auf dieser geschichtsträchtigen Bühne. Nach der erfolgreichen „Così fan tutte“-Produktion in den vergangenen Jahren bringt die Kammeroper München in dieser Saison erstmals Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“ auf die Bühne. Dabei bietet der prachtvolle Rokokobau mit seinen kunstvoll geschnitzten Logen dem kammerspielartigen Psychogramm um das Grafenpaar Almaviva, Figaro, Susanna, Marcelline & Co. eine traumhafte Kulisse. Die intime Architektur des Theaters evoziert dabei besondere Publikumsnähe und eine intensive Begegnung. 

Das spielfreudige Arrangement der Kammeroper München überträgt die unsterbliche Musik Mozarts in ihrer meisterhaften Symbiose mit Da Pontes Libretto und entfacht ihren unwiderstehlichen Sog in einem psychologisch sezierenden Spielfeld der Emotionen: Hier sind die Charaktere so vielschichtig und unbeständig wie die Verwicklungen und Auflösungen ihrer pikanten Verbindungen. Über vier Akte sowie eine verhängnisvolle Nacht lang wird hedonistischen Ausschweifungen und überraschenden Liebesirrungen und -wirrungen gefrönt. Turbulente Versteckspiele, amouröse Verführungsversuche und tiefgehende, seelische Entblößungen machen jeder süffisant-grotesken Kuppel-Show Konkurrenz, bei denen die Akteure mal Strippenzieher, mal Marionette sein dürfen und ihre sowohl burlesken, als auch ernsthaften, melancholischen Facetten ans Licht kommen. Eine reduzierte Fassung bietet Mozarts zeitloser Opera buffa gleichzeitig einen schmeichelnden, verständlichen Rahmen und eine wirkungsvolle Bühne. Die eigens arrangierte Version aus Bläser- und Streichquintett erzeugt in gut zwei Stunden gemeinsam mit Gitarre und Hammerklavier ein belebendes wie transparentes und subtiles Hörerlebnis. Mittels einer erlesenen Auswahl junger Solisten sowie einer neuen deutschsprachigen Übersetzung wird eine Brücke zwischen dem zeitlosen Klassiker des ewig aktuellen und unsterblichen Genies  Mozart und dem jungen, pulsierenden, sprühenden Heute geschlagen.
 

Cuvilliés-Theater

Residenzstr. 1
80333 München