Bild
Khatia Gvantsa Buniatishvili Klavier
,
Prinzregententheater

Khatia & Gvantsa Buniatishvili

Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Radoslaw Szulc, Leitung

Informationen zur aktuellen Situation

Die Entscheidung, ob bzw. unter welchen Voraussetzungen diese Veranstaltung stattfinden kann oder abgesagt werden muss, steht aktuell noch aus. Aktuelle Informationen werden wir baldmöglichst auf unserer Homepage veröffentlichen sowie unsere Kunden schriftlich informieren.


  • Webern: „Langsamer Satz“
  • Mozart: Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365
  • Strauss: Metamorphosen

Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Khatia Buniatishvili, Klavier
Gvantsa Buniatishvili, Klavier
Radoslaw Szulc, Leitung

Nachholtermin für 17. Mai 2020

Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit

Sonntag, 13. Februar 2022

Prinzregententheater
Tickets ab 42,90 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

„Der musikalische Dialog zwischen meiner Schwester und mir ist geprägt von tiefem Vertrauen und völliger Natürlichkeit. Bei ihr fühle ich in Sachen Ausdruck, Phrasierung, Atmung und Gestaltung absolutes, bedingungsloses Verständnis.“ Wenn Khatia und Gvantsa Buniatishvili zusammen Klavier spielen ist weniger ein geschwisterlicher Wettstreit zu erwarten als eine intensive Form von musikalischer Freundschaft.

Gemeinsam mit dem Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks spielen die Schwestern das Konzert für zwei Klaviere von Wolfgang Amadeus Mozart. Im Jahr 1779 entstand sein einziges Konzert für diese Besetzung, vermutlich zunächst zum Hausgebrauch für ihn und seine Schwester Nannerl. Der erst 23-Jährige schuf ein Werk, in dem beide Solisten gleichgestellt aber auch einander unterstützend auftreten, gezeichnet von dem besonders feinsinnigen musikalischen Humor Mozarts.

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München