Bild
Julian Rachlin Geige
,
Prinzregententheater

Münchner Symphoniker

Julian Rachlin, Violine & Leitung

  • Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-moll op. 64
  • Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Münchner Symphoniker
Julian Rachlin, Violine & Leitung

Sonntag, 14. November 2021

Prinzregententheater
ab € 42,90

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1.00 € Systemgebühr pro Ticket und 4.00 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Julian Rachlin
Julian Rachlin | © Janine Guldener

In doppelter Funktion

Julian Rachlin gehört zu jenen außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeiten, die sich in gleich mehreren musikalischen Disziplinen als Stars von Weltformat etabliert haben. Seit mehr als 30 Jahren wird Rachlin weltweit als Solist sowie als Dirigent geschätzt und verehrt: Seit seinem 14. Lebensjahr ist er als Geiger ein gern gesehener Gast bei allen wichtigen Orchestern von Weltformat, als Dirigent macht er für seinen eleganten und mitreißenden Stil, seine akribische Probenarbeit und sein ausgeprägtes musikalisches Gespür von sich reden.

Im November ist er in beiden Funktionen an der Seite der Münchner Symphoniker zu bestaunen: Als musikalischer Leiter in Ludwig van Beethovens „Eroica“ und als Solist in Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert, mit dessen Interpretation er zuletzt für seinen „herzhaften Ton und seine großartige dynamische Bandbreite“ vom Boston Globe gefeiert wurde. In leitender Funktion ist der gebürtige Litauer mit den Münchner Symphonikern kurz darauf nochmals in München zu Gast – dann mit einem reinen Beethoven-Programm und der Pianistin Mona Asuka.

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München