Bild
Ludwig van Beethoven Komponist
,
Isarphilharmonie

Beethoven: Symphonie Nr. 9

Münchner Symphoniker

  • Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode „An die Freude"

Münchner Symphoniker
Münchner Oratorienchor
Münchner Konzertchor
Münchner Brahms-Chor
Katharina Persicke, Sopran
Kristina Stanek, Alt

Jörg Dürmüller, Tenor
Mathias Hausmann, Bass
Dirk Kaftan, Leitung

Samstag, 16. April 2022

Isarphilharmonie
ab € 44,40

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr und MVV )
Zzgl. 1.00 € Systemgebühr pro Ticket und 4.00 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

Als Symbol für Frieden und Völkerverständigung nimmt Ludwig van Beethovens neunte Symphonie von jeher eine Sonderstellung im Kanon seiner großen symphonischen Werke ein. In aller Welt gerne zu besonderen Anlässen aufgeführt, ist es vor allem der Finalsatz mit Schillers Ode „An die Freude“, die dem Werk ungebrochene Popularität verleiht.

Zugleich gelang Beethoven mit seiner Hymne eine universell gültige Botschaft. 1985 wählten sie die Staats- und Regierungschefs Europas nicht ohne Hintersinn zum musikalischen Aushängeschild der Europäischen Union. Zum Jahreswechsel fast ein Muss, fühlen sich auch die Münchner Symphoniker dieser Aufführungstradition gerne verpflichtet. Außerdem erklingt Beethovens monumentales Klang- und Feuerwerk am Osterwochenende in Münchens neuer Isarphilharmonie. Freude, schöner Götterfunken!

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München