Bild
Mariinsky Orchester St. Petersburg
,
Isarphilharmonie

Mariinsky Orchester St. Petersburg II

Daniil Trifonov, Klavier

Valery Gergiev, Leitung

  • Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73
  • Strawinsky: „Le sacre du printemps"

Daniil Trifonov, Klavier
Mariinsky Orchester St. Petersburg
Valery Gergiev, Leitung


Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr und MVV )
Zzgl. 1.00 € Systemgebühr pro Ticket und 4.00 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Valery Gergiev | © Alexander Shapunov
Valery Gergiev | © Alexander Shapunov

Differenzierte Perfektion
Russisches Herzblut

Feierliche Eröffnung der Isarphilharmonie

Ludwig van Beethoven wusste sein Publikum als Komponist und Pianist gleichermaßen zu beeindrucken – nicht nur deswegen ist es eine ausgezeichnete Wahl, für die feierliche Eröffnung der Isarphilharmonie den kompletten Zyklus seiner Klavierkonzerte auf das Programm zu setzen. Wessen Werke könnten besser geeignet sein, um als erstes in Münchens neuem Kulturtempel zu erklingen, als die eines progressiven und freiheitsliebenden Idealisten mit hohen Wertvorstellungen?

Der Zyklus besticht aber nicht nur durch seine Werkauswahl, sondern auch durch einen äußerst harmonischen Zusammenklang an Interpreten. Mit Daniil Trifonov am Klavier und Valery Gergiev am Pult darf sich das Münchner Publikum auf zwei Weltklassekünstler freuen, die in dieser Kombination schon mehrfach beim populären Open-Air „Klassik am Odeonsplatz“ begeisterten. Der Eröffnungs-Dreiklang wird komplettiert durch zwei Orchester, mit denen sowohl Gergiev als auch Trifonov eine enge Zusammenarbeit verbindet. Bei drei Konzerten des Zyklus‘ präsentieren sich die Münchner Philharmoniker in ihrem neuen Heimatquartier, für das Programm mit Beethovens zweiten und fünften Klavierkonzert dirigiert Gergiev sein Mariinsky Orchester St. Petersburg – eines der ältesten Orchester Russlands, das seit Gergievs Antritt am Dirigentenpult vor mittlerweile über zwei Jahrzehnten zu neuer Blüte avancierte. Und bei der Musik Igor Strawinkys kann das Orchester unter Beweis stellen, dass es neben differenzierter Perfektion und musikalischer Emotion auch viel russisches Herzblut zu bieten hat.

Ein Eröffnungszyklus, der auf jeder Ebene Tradition mit Innovation verbindet – und eingebettet in Yasuhisa Toyotas grandiose Akustik seine volle Klangwirkung entfalten kann.

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München