Bild
Rudolf Buchbinder
© Marco Borggreve
,
Isarphilharmonie

Orchestra Filarmonica della Scala

Rudolf Buchbinder, Klavier

Myung-Whun Chung, Leitung

  • Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
  • Mahler: Symphonie Nr. 5 cis-moll
Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Bravissimo
Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Rudolf Buchbinder
Bild
Rudolf Buchbinder
Rudolf Buchbinder © Marco Borggreve

Für Rudolf Buchbinder ist Ludwig van Beethoven das Zentrum seines musikalischen Denkens und Wirkens. Kaum ein anderer Künstler hat sich so lange und so umfangreich mit Beethovens Klavierwerk auseinandergesetzt wie der österreichische Pianist. Als Interpret seiner Kompositionen setzt Buchbinder seit Jahrzehnten Maßstäbe, für die intellektuelle Tiefe und musikalische Freiheit seines Spiels wird er weltweit gefeiert. Eine ganz besondere Gelegenheit, seine Interpretationskunst aus nächster Nähe zu erleben, bietet sich dem Publikum, wenn der Künstler im Rahmen von vier Konzerten im Februar und April 2024 in die Isarphilharmonie kommt. Als Solist der fünf Klavierkonzerte gibt Rudolf Buchbinder Einblick in den Kosmos Beethoven. Von einer nachlassenden Spontaneität und Begeisterung für Beethoven ist bei dem Pianisten noch lange nichts zu spüren: „Er ist, solange ich lebe, eine ewige Herausforderung.“

Den Auftakt zum Beethoven-Zyklus bildet das Konzert mit dem Orchestra Filarmonica della Scala unter der Leitung von Myung-Whun Chung. Neben dem vierten Klavierkonzert Beethovens – für Buchbinder das größte und innigste – steht Gustav Mahlers fünfte Symphonie auf dem Programm.

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München

Pressematerial anzeigen