Bild
Christian Tetzlaff
© Christian Tetzlaff
,
Isarphilharmonie

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Christian Tetzlaff, Violine

Kent Nagano, Leitung

  • Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93
  • Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Große Orchester

Dienstag, 18. April 2023

Isarphilharmonie
Tickets ab 44,50 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr und MVV )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Kent Nagano
Kent Nagano

Als Kent Nagano 2013 als Generaldirektor der Bayerischen Staatsoper aufhörte und München in dieser Funktion verließ, schenkten ihm die Musiker seines Orchesters ein Surfbrett für den Eisbach im Englischen Garten. Ob er dieses bei jedem seiner Münchner Auftritte in den vergangenen Jahren im Reisegepäck hatte – fraglich. Und doch auch nicht gänzlich undenkbar bei einem gebürtigen Kalifornier, der als leidenschaftlicher Surfer nach eigener Aussage im SZ-Magazin auf dem Brett völlig angstfrei sei und für die perfekte Welle jedes Risiko auf sich nehme.

Der Dirigent Kent Nagano ist ein Mann vieler Facetten: Als hochsensibler Künstler und Feingeist hat der gerade 70-Jährige in den vergangenen Jahrzehnten eine fulminante Laufbahn hinter sich gebracht. Er gilt als passionierter Verfechter der musikalischen Moderne, der gerne über seine Kunstform spricht und schreibt, und der stets auch um den jugendlichen Nachwuchs bemüht ist – unter Musikern wie auch in den Reihen des Publikums. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper und Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. In dessen Begleitung kommt er nun mit dem Geiger Christian Tetzlaff und einem Programm mit Werken von Beethoven und Brahms von der Elbe an die Isar.
 

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München