Bild
Gidon Kremer Geiger Musiker
Bild
Mischa Maisky Cello
Bild
Martha Argerich Klavier
,
Isarphilharmonie

Gidon Kremer | Mischa Maisky | Martha Argerich

Informationen zur aktuellen Situation

Vorbehaltlich der Aktualisierung der Infektionsschutzmaßnahmen­verordnung findet diese Veranstaltung mit bis zu 25 % der zur Verfügung stehenden Saalkapazität sowie unter Einhaltung der „2G+“-Regel statt.

Für Karten, die direkt beim Veranstalter MünchenMusik erworben wurden, gilt:
Alle ursprünglich erworbenen Eintrittskarten sind ungültig. Wir kontaktieren alle Kunden bezüglich ihrer Buchung individuell. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrem persönlichen Anschreiben. Mit diesem erhalten Sie ggf. neue Eintrittskarten oder Informationen über die Stornierung bzw. Verschiebung ihrer Buchung.

Für Karten, die über München Ticket bzw. bei anderen Vorverkaufsstellen erworben wurden, gilt:
Alle ursprünglich erworbenen Eintrittskarten sind ungültig und können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.


  • Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 g-moll op. 5 Nr. 2
  • Weinberg: Sonate für Violine und Klavier Nr. 5 op. 53
  • Igor Loboda: „Requiem“ für Violine solo
  • Victoria Poleva: „Gulf Stream“ für Violine und Violoncello
  • Schostakowitsch: Klaviertrio Nr. 2 e-moll op. 67

Gidon Kremer, Violine
Mischa Maisky, Violoncello
Martha Argerich, Klavier

Dienstag, 25. Januar 2022

Isarphilharmonie
Tickets ab 44,40 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr und MVV )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

Zusammen bilden sie ein wahrhaft märchenhaftes Trio, wie man es sich prominenter kaum ausmalen kann: Martha Argerich, Gidon Kremer und Mischa Maisky. Die argentinische Pianistin und die beiden aus Riga stammenden Streichervirtuosen verbindet nicht nur der Status als internationale Größen ihres Fachs. Zugleich sind sie Künstlerfreunde aus tiefster Zuneigung, bei denen sich das Publikum auf eine über Jahrzehnte gewachsene Intimität und musikalische Vertrautheit freuen darf. Weil sich jeder blind auf die anderen verlassen kann, entstehen zutiefst aufwühlende Interpretationen.

„Wenn sich Maisky und Argerich zum Duo zusammentun, kommt eines sicher nicht auf: Langeweile.“ (Neue Zürcher Zeitung)

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München